Breite Allianz unterstützt Umsetzung der OECD-Mindeststeuer

Melina  - Kampagnenteam
Melina - Kampagnenteam
9 January 2023 Temps de lecture: 1 minute
Image
breite allianz
Mit der Umsetzung der OECD-Mindeststeuer folgte das Parlament im Dezember dem Vorschlag des Bundesrates sowie der Kantone. Steuereinnahmen verbleiben damit in der Schweiz und fliessen nicht ins Ausland ab.

Mit der OECD-Mindeststeuer sollen grosse, international tätige Unternehmen neu zu mindestens 15 Prozent besteuert werden. Setzt die Schweiz die Steuerreform nicht selbst um, dürfen andere Länder die fehlende Besteuerung nachholen. Damit würden Steuereinnahmen in Millionenhöhe ins Ausland abfliessen, während Firmen in der Schweiz gleichzeitig einer grossen Rechtsunsicherheit ausgesetzt wären.

Um die Steuergelder in der Schweiz zu behalten, setzt sich eine breite Allianz von Parteien und Organisationen für eine nationale Umsetzung der OECD-Regelung ein. Die Verfassungsänderung kommt am 18. Juni 2023 zur Abstimmung.

Background image
FR Sollen wir dich auf dem laufenden halten?